AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Krankheit kommt zu Pferde

und geht zu Fuss.

§ 1 Geltungsbereich

 

Für die Geschäftsbeziehungen mit Vivid-os Rundum Gesund (nachfolgend Praxis genannt) an der Belmer Str. 73 in Osnabrück gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

§ 2 Behandlungsvertrag

 

Der Behandlungsvertrag kann schriftlich oder mündlich abgeschlossen werden. Er ist für Patienten / Kunden zustande gekommen, wenn der erste Behandlungstermin vereinbart ist.

 

§ 3 Widerruf

 

Der Kunde/ Patient kann den Vertrag bis zu 24 Stunden vor der ersten Behandlung ohne Kosten und Konsequenzen widerrufen.

 

§ 4 Behandlung

 

Der Therapeut erbringt seine Dienstleistung gegenüber dem Patienten in der Form, dass er seine Kenntnisse und Fähigkeiten der Ausübung der Heilkunde zur Beratung, Diagnose und Therapie beim Patienten anwendet.

 

Ein Behandlungserfolg kann in keinem Fall versprochen werden, es wird stets angestrebt die bestehende gesundheitliche Beeinträchtigung mit gegebenen Mitteln zeitnah zu beseitigen oder zu lindern, jedoch steht zusätzlich das Bemühen, langfristig die Ursache der Beeinträchtigung zu beheben, im Vordergrund.

 

Der Patient ist nicht zu einer aktiven Mitwirkung verpflichtet, jedoch ist der Therapeut berechtigt, die Behandlung abzubrechen, wenn das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht mehr gegeben erscheint, insbesondere wenn der Patient Beratungsinhalte negiert, erforderliche Auskünfte zur Anamnese und Diagnose unzutreffend oder lückenhaft erteilt.

 

§ 5 Termine

 

Wir arbeiten mit dem Bestellsystem, d.h. jeder Termin wird für nur einen Kunden vorbehalten um so Wartezeiten zu vermeiden. Vereinbarte Termine sind wahrzunehmen. Sollte ein Termin aus wichtigem Grund nicht wahrgenommen werden können, so ist dies 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin der Praxis persönlich oder telefonisch mitzuteilen. Versäumte oder nicht rechtzeitig abgesagte Termine können zu den jeweils gültigen Preisen privat in Rechnung gestellt werden. Hierfür erhält der Patient eine gesonderte Rechnung. Verspätungen des Patienten begründen keine Nachleistungspflicht des Therapeuten, es ist der volle Preis für die vereinbarte Leistung zu zahlen auch wenn diese nicht vollumfänglich in Anspruch genommen wurde.

 

§ 6 Zahlungen / Zuzahlungen

 

Selbstzahlerleistungen sind unmittelbar vor oder nach der Behandlung in der Praxis zu entrichten. Behandlungen auf Privatverordnung sind nach Rechnungsstellung innerhalb von 14 Tagen auf das in der Rechnung genannte Bankkonto zu überweisen. Für jede weitere Zahlungsaufforderung fallen 5,-€ Mahngebühren an.

Für gesetzlich Versicherte gilt die Zuzahlungspflicht von Pauschal 10 € zzgl. 10% des Rezeptwertes. Dieser Betrag ist in der Regel vor der ersten Behandlung, spätestens zum Rezeptende zu entrichten. Für den Fall der Zuzahlungsbefreiung ist der Befreiungsausweis vorzulegen

 

§ 7 Vertragsbedingungen

 

Grundsätzlich gelten die zwischen der Praxis und dem Vertragspartner geschlossenen Vereinbarungen, bei gesetzlich Versicherten die Rahmenverträge der Krankenkasse. Eine Vertragsänderung kann nur in schriftlicher Form vorgenommen werden und muss von beiden Vertragsparteien unterzeichnet sein.

 

§ 8 Datenschutz

 

Die zur Behandlung bzw. Abrechnung des Patienten notwendigen Daten werden in der EDV gespeichert und können auf Wunsch eingesehen werden. Im Falle einer Behandlung mittels Verordnung wird die Forderung der Kosten über ein Rechenzentrum veranlasst.

 

§ 9 Änderung der AGB, Leistungsbeschreibung, Preise

 

Änderung der AGB, der Leistungsbeschreibung oder der Preise werden dem Kunden schriftlich per Aushang in der Praxis mitgeteilt. Auf Verlangen werden die AGB dem Kunden ausgehändigt. Die Änderungen gelten als anerkannt, wenn der Kunde ihnen nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Mitteilungen (nicht per E-Mail) widerspricht.

 

§ 10 Rücktrittsrecht

 

Sollte der Kunde/ Patient mit den Leistungen der Praxis, während der Leistungserbringung nicht zufrieden sein, so kann er vom Behandlungsvertrag zurücktreten, ist im Zuge dessen aber nicht berechtigt, die bereits erbrachte Leistung in seiner Abrechnung zu verhandeln. Dies bedeutet, die bereits erfolgten Leistungen sind in vollem Umfang zu zahlen. § 5 und § 6 bleiben hiervon unberührt

 

§ 11 Salvatorische Klausel

 

Sollte eine Klausel dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur zu einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Vertragsparteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingung möglichst nahe kommt. Sollte den AGB innerhalb von 14 Tagen nicht widersprochen werden, so sind diese nach bundesdeutschem Recht gültig.

 

§ 12 Schlussbestimmung

 

Aussagen, die vom Inhaber oder Mitarbeitern der Praxis getätigt werden, beruhen immer auf dem jeweiligen Kenntnisstand. Da es zu einigen Themen unterschiedliche Lehrmeinungen gibt, können wir nicht in jeder Hinsicht gewährleisten, die aktuellste (oder aktuell als beste anerkannte) Aussage getroffen (bzw. Therapie angewendet) zu haben.

 

 

Zusätzlich hängen diese Bestimmungen öffentlich einsehbar in der Praxis aus und werden jedem Patienten beim ersten Besuch mit der Anmeldung zum ausfüllen ausgehändigt.

(Stand: 01.07.2017)

Kontakt:

Vivid-os Rundum Gesund

Praxis für Physiotherapie & Wellness

Inhaberin: Denise Girvan

Belmer Straße 73 49084 Osnabrück

Telefon 0541 - 44 01 70 47

Telefax 0541 - 67 34 93 34

Öffnungszeiten:

Montags, Dienstags, Donnerstags

8.30 - 19:30 Uhr

Mittwochs, Freitags

10.30 - 18:00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung.

(c) Vivid-os Rundum Gesund 2017